Hochzeitsfeuerwerk mit Musik am Wörners Schloss

Auch im Juli haben wir kaum Zeit zum Verschnaufen. Am 06.07.2018 ging’s mit voller Montur nach Neuses am Sand. Hier hatten wir den Auftrag für ein knalliges Musikfeuerwerk zur Hochzeit an der bekannten Location „Wörners Schloss“ zu sorgen.

Als Überraschung für die Braut hatte sich der Bräutigam den zeitlosen Titel „Your raise me up“ von Westlife ausgesucht

Mit dem Hauptaugenmerk auf kräftige Farben und einem Finale in Gold machten wir uns an die Arbeit um diesem Song unseren pyrotechnischen Stempel aufzudrücken. Da sich der Aufbau einige Stunden hingezogen hat, konnten es ca. 40 Gäste kaum erwarten bis es endlich losgeht.

Der Aufbau des Musikfeuerwerk in Neuses am Sand

Nach eingen Besichtigungen und Gesprächen mit dem Besitzer/Auftraggeber konnte ein idealer Abbrennplatz gefunden werden. Kurz hinter dem Schlosshof lag uns ein riesiges Feld zu Füßen. Dieses wurde im Vorfeld extra kurz gemäht, um uns den Aufbau zu erleichtern. Nach der Dürreperiode freuten wir uns am vorherigen Tag sehr über ausgiebigen Regen. Allerdings trocknete die Hitze der Mitagssonne das verdörrte Gras schnell wieder aus. Somit gab es einiges an Vorkehrungen zu treffen, um einem Feldbrand entgegen zu wirken.

Hier legten sich alle unsere Helfer und Teammitglieder ins Zeug und wässerten den Platz mehrere Stunden lang in mühsamer Handarbeit. Kurz vor dem Abbrand sorgte die hohe Luftfeuchte dann für Entspannung der Situation. Aber wie sagt man so schön: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste =)

Und dann ging’s auch schon mit der eigentlichen Arbeit los:

  • Vermessen und Markieren
  • Absperren
  • Positionierung der Effekte

Mit der Songauswahl hat der Auftraggeber voll ins Schwarze getroffen. Damit der Nachthimmel aber nicht „Schwarz“ bleibt haben wir den Abbrennplatz in zwei Segmente eingeteilt. Durch das üppige Platzangebot konnten Frontelemente (Vulkane etc:) und das Höhenfeuerwerk perfekt positioniert werden.

Mit viel Abwechslung aus ruhigen und schnellen Passagen hatten wir viele Möglichkeiten ein romantisches Farbenmeer zu kreieren. Zum Start spühten Vulkane mit hellen, aufplatzenden Sternen bis zu 6 meter hoch in den Himmel – Die perfekte Einleitung für das anschließenden Hochzeitsfeuerwerk.

Hier kamen wir den Wünschen des Bräutigams nach und setzen vielseitige Effekte mit einem „Drang zu Gold“ ein. Während Goldweiden, Brokatkronen und eine ordentliche Dosis Kohlegold für einen leuchtenden Nachthimmel sorgten, leuchteten in ruhigen Passagen Kometen, Crossetten und Falling-Leaves.

Und dann ging’s auch schon in Richtung Finale: Mit einer extra Portion Gold, Gold und nochmals Gold!

Hier versuchten wir ein besonders breites Spektrum an goldenen Effekten abzurufen. Schließlich will ja Niemand eine Minute lang den selben Effekte ansehen. Also starteten wir als Einleitung mit einer Kombination aus bunten Peonies mit einem Übergang zu grellen Brokatkronen. Weiter ging’s mit in Salven geschossenen Goldweiden mit sanften Time-Rain Crackling. Den fulminanten Abschluss bildete ein Mix aus Kohlegoldpalmen, Trauerweiden und blauen Feuertöpfen als Untermalung.

Da ein Herz natürlich bei keinem Hochzeitsfeuerwerk fehlen darf nutzen wir das Lichterbild und eine Riehe Titan-Saluts als entspanntes Ende des Feuerwerks!

Impressionen direkt aus Prichsenstadt

Aufbau und Abbrand
Hochzeitsfeuerwerk Prichsenstadt
Wörners Schloss Feuerwerk
Musikfeuerwerk Prichsenstadt

Vielen Dank an alle Helfer und Mitarbeiter!

Wir wünschen dem brautpaar viel Glück für die gemeinsame Zukunft und hoffen, für ein unvergessliches Highlight gesorgt zu haben!